Drucksensoren

Drucksensoren

Schmelzedrucksensoren von Gneuß arbeiten nach dem bewährten Prinzip der DMS-Technik. Die Druckübertragung von der bündig im Schmelzekanal stehenden Messmembrane erfolgt über ein Kapillarsystem auf eine zweite Membrane. Das Kapillarsystem ist wahlweise quecksilberfrei oder mit Quecksilber gefüllt.

An der zweiten Membrane ist ein DMS (Dehnungsmessstreifen) plaziert, über dessen lineare Widerstandsveränderung ein elektrisches Ausgangssignal zur Verfügung gestellt wird. Eine spezielle Membrantechnik gewährleistet eine besonders lange Lebensdauer. Die Antihaft-Beschichtung schützt gegen Beschädigung durch erkaltete Kunststoffschmelzen.